31. Januar 2018

Volltext-Recherche-Modul

Die Volltext-Recherche ermöglicht, Dokumente nicht nur anhand ihrer Metadaten zu finden, sondern auch den darin enthaltenen Text zu durchsuchen. Die mit Hilfe von Funktionen wie „unscharfe Suche“, „ähnlicher Wortlaut“ oder „Synonym“ gefundenen Passagen markiert das Modul in einer Vorschau des Dokuments in roter Farbe. Das Volltext-Recherche-Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, über die rein schlagwortbasierte Suche hinaus auch den gesamten Dokumententext zu durchsuchen. Dazu stehen Ihnen aufbauend auf den leistungsstarken Suchalgorithmen der zu Grunde liegenden Oracle Datenbank eine Vielzahl von Suchmöglichkeiten und Einschränkungskriterien zur Verfügung. Das Modul gliedert sich nahtlos in softgate-archiv ein und präsentiert in einer einfachen und logisch aufgebauten Oberfläche seine Möglichkeiten. Sei es die Suche nach einem ganz bestimmten Textabschnitt, nach ähnlich klingenden Wörtern, nach Inhalten mit gleicher logischer Bedeutung, nach Synonymen oder gar bestimmten grammatikalischen Strukturen, das Volltext-Recherche-Modul lässt Sie nicht im Stich. Für alle zur Suchanfrage passenden Dokumente erstellt das Volltext-Recherche-Modul auf Wunsch eine HTML-Version, in der alle Vorkommen der zu suchenden Zeichenfolge farbig markiert sind (Highlighting). Hyperlinks erlauben die einfache Navigation von einer markierten Stelle zur nächsten und zurück und erspart Ihnen somit die langwierige Suche innerhalb ein Dokuments. Alle lesbaren Text enthaltenden Dokumente (z.B. Office-Dokumente, PDF, ASCII-Dateien, usw.) werden vom Indizierungsdienst der Oracle Datenbank automatisch indiziert und stehen für die Volltext-Recherche zur Verfügung. In Verbindung mit dem OCR-Background-Modul wird die Volltext-Recherche auch auf Dokumente erweitert, die nur als Bilddateien vorliegen, wie z.B. gescannte Dokumente. So schaffen Sie einen einzigartigen Wissenspool und ermöglichen all Ihren Mitarbeitern schnellen und effizienten Zugriff auf Ihre Informationen.

Voraussetzungen:
Sollen auch Bildformate (z.B. TIF, JPEG usw.) erkannt werden, wird das OCR-Background-Modul vorausgesetzt. „Highlighting“ erfordert Oracle-Datenbank

Lizenzierung:
Dieses Modul ist ab Version 10 im Standard enthalten

<script>