4. Mai 2018

DSGVO mit Robotic Process Automation meistern

Ab dem 25.05.2018 kommt auf Unternehmen das Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu. Da es sich um eine Verordnung handelt, muss diese nicht erst durch die Mitgliedsstaaten in Landesgesetze gewandelt werden, sondern ist als solches sofort aktiv. Besonders Unternehmen mit direktem Verbraucherkontakt nach Artikel 15 der DSGVO steht eine Anfrageflut bevor. In einer Veritas-Studie* glauben 85% der Befragten nicht, dass Unternehmen in der Lage sind die angeforderten personenbezogenen Daten zu löschen oder überhaupt zu finden. Das Strafmaß beträgt im schwersten Fall bei einer Verletzung bis zu 4% des Unternehmensumsatzes oder maximal 20 Mio. Euro.
Oftmals erfolgt das Sammeln und Löschen personenbezogener Daten in den Unternehmen manuell. Dieser Prozess ist gleichermaßen zeitaufwändig und fehleranfällig.

Mit Robotic Process Automation (RPA) die DSGVO meistern

Damit MitarbeiterInnen von betreffenden Unternehmen weiterhin Ihren gewohnten wertschöpfenden Tätigkeiten nachgehen können, gibt es mit Kofax Kapow eine Lösung – Software Roboter. Diese Software Roboter durchsuchen automatisiert Ihre gesamten unternehmenseigenen Systeme, Datenbanken, ERP, CRM, Webshops, E-Mail oder digitale Dokumente (z.B. Excel, PDF) und bereiten benötigte Informationen auf. Eine Pause wird nicht benötigt – die Roboter arbeiten 24/7 und können somit rund um die Uhr Anfragen bedienen.

Robotic Process Automation unterstützt DSGVO Einhaltung

Weitere Featrues von Robotic Process Automation (RPA) mit Kofax Kapow

  • Automatisierung datengesteuerter Geschäftsprozesse
  • Datenübergabe zwischen Systemen ohne Schnittstellen möglich
  • Eliminierung von manuellen, fehleranfälligen und zeitaufwendigen Prozessen
  • Skalierbare Software auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt
  • Umfangreiche Sicherheitskontrollen sowie Überprüfung und Protokollierung

Weitere Informationen: Robotic Process Automation

*heise.de – Studie: Flut von DSGVO-Anfragen droht

<script>