28. Mai 2018

Dokumentenmanagement kompakt

Artikel 1: Scannen im Unternehmen

Ein Anachronismus
Moderne Unternehmensprozesse werden heutzutage über Workflows abgebildet, die E-Mail ist als Kommunikationsmittel nicht mehr wegzudenken und ein ERP-System kann einem Unternehmen deutliche Vorteile im alltäglichen Wettbewerb bringen. Der “digitale Nutzer” ist also allgegenwärtig. Aber wie “verwandelt” man eigentlich die alte analoge Papierwelt in die heutige gewünschte Digitale?
»weiterlesen

Artikel 2: Die richtige Erfassungssoftware

Aus Papier wird digitale Information
Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns mit der physischen Dokumentenerfassung durch professionelle Dokumentenscanner auseinandergesetzt.
In diesem Teil der Serie „Dokumentenmanagement kompakt“ beleuchten wir nun die softwareseitige Dokumentenverarbeitung. Durch die Vielzahl von Anforderungen gibt es ebenfalls große Unterschiede. Alleine die IT Infrastruktur eines Unternehmens kann die Wahl der Software schon maßgeblich beeinflussen.
»weiterlesen

Artikel 3: Rechnungseingangserfassung

Die manuelle Erfassung
Hand aufs Herz: Am Ende des Geschäftsjahrs sind die Zahlen die einzige Sprache, die gesprochen wird. Um hier möglichst viele positive „Worte“ zu finden, bedarf es einer einfach Formel: Einnahmen > Ausgaben. Unglücklicherweise ist letzteres nicht einfach zu gestalten.
Wenn man nun schon Geld ausgibt, sollte man wenigstens darauf achten, alle damit in Zusammenhang stehenden Kosten so gering wie nur möglich zu halten. Und dieses Prinzip gilt bereits bei der Unternehmenskorrespondenz.
»weiterlesen

Artikel 4: DMS-Integration

DMS – kennt doch jeder! Oder…?
Der technologische Fortschritt hat den Büroalltag in den letzten 30 Jahren grundlegend verändert. Von Schreibwerkzeug, über Schreibmaschinen bis hin zu den ersten Desktop Computern – alle Arbeitsplätze waren mit unzähligen Papierakten übersäht.
Mittlerweile ist ein PC Standard, Microsoft Office Kenntnisse gehören zu den Grundfähigkeiten und viele Unternehmen setzen auf digitale Dokumente in Verbindung mit einem Dokumenten-Management-System.
»weiterlesen

Artikel 5: Storage

Geschichte des Storage
Die Geschichte der Erhaltung von Informationen beschäftigt die Menschheit seit jeher. Von Höhlenmalereien über Papyrusrollen zu beschriftetem Papier, wie wir es heute kennen, wurden viele Medien für die Übertragung von Daten und Informationen benutzt. Sogar in Stein gemeißelte Worte sollten nicht nur sprichwörtlich für die Ewigkeit erhalten bleiben:
„Und die Tafeln waren das Werk Gottes, und die Schrift war die Schrift Gottes, eingegraben in die Tafeln“. 2. Mose 32.
Aber zurück in die Zukunft.
»weiterlesen

Die gesamte Fachserie in einem PDF-Dokument steht Ihnen hier zur Verfügung.

<script>